• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
VEREINS NEWS
Pilates

Neue Sportangebote zum Jahresbeginn 2018!

Zum neuen Jahr gibt es gleich neues zu berichten: Christa möchte etwas kürzer treten und die meisten ihrer Kurse abgeben. Wir freuen uns, dass wir drei sympathische Übungsleiterinnen gefunden haben, die diese Stunden zum großen Teil übernehmen werden. Montags von 18 bis 19 Uhr wird Angelina Kunze Rückenworkout  und Laura Brosius von 19 bis 20 Uhr Pilates anbieten. Christa wird ihre Yogastunde am Dienstagvormittag von 8:30 bis 9:30 Uhr weiterhin unterrichten. Am Mittwochvormittag übernimmt Kristina Matuleviciene und bietet von 9 bis 10 Uhr Bodyworkout und von 10 bis 11 Uhr Pilates an. Am Donnerstagvormittag wird Angelina Kunze von 8.30 bis 9.30 Uhr Rückengymnastik und von 9.30 bis 10.30 Uhr Gymnastik anbieten. Neu ist die Stunde am Donnerstagabend, da wird Kristina Matuleviciene hoffentlich einige von Euch vom Funktional-Pilates überzeugen können.

Bleibt uns, Euch einen guten Start ins neue Jahr und viel Spaß beim ausprobieren zu wünschen!

Euer Team aus der Geschäftsstelle: Birte und Kerstin

Handball

1.Damen: Rückrundenauftakt nicht gelungen

Ellerbek 23.01.2018     

Die Niederlage aus der Hinrunde gegen die HSG Holstein Kiel/Kronshagen konnten wir leider auch im ersten Spiel der Rückrunde nicht wettmachen. Mit 23:24 zogen wir gegen unseren direkten Tabellennachbarn den Kürzeren und verpassten es somit, an der HSG vorbeizuziehen.

Die Voraussetzungen waren erneut nicht optimal: Neben Rebecca Holst, Julia Steinberg, Nele Smeddinck und Laura Ristau, mussten wir ebenfalls auf Katharina Thies, Celina Böttcher und Anna Lena Seemann verzichten. Dafür rückten Ann-Kathrin Skubich und Sabrina Wrage nach ihrem Urlaub wieder zurück in den Kader. Nele Radzuweit und Christina Hinrichs gingen angeschlagen in die Partie, so dass Coach Ingwertsen nicht viele Optionen zum Wechseln hatte.

Um die Kreise der starken Rückraumspielerinnen Rieka Thal und Annika Heinrichsen einzudämmen, starteten wir mit einer 5:1 Deckung in die Partie. Der Schachzug sollte auch aufgehen, so mussten wir bis zum Pausentee lediglich 10 Gegentreffer hinnehmen. Leider spielten wir im Angriff nicht konzentriert und diszipliniert genug, so dass wir selber auch nur 11 Mal einnetzen konnten.

Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein spannendes Spiel, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. In der 39. Minute konnten wir eine 14:16 Führung herausspielen, verpassten es aber im weiteren Spielverlauf, uns entscheidend abzusetzen. Zu schwach war unsere Angriffsleistung an diesem Tag. Im Positionsangriff agierten wir vermehrt zu kopflos und schafften es nicht, unsere Schützinnen in gute Wurfpositionen zu bringen. Bis auf Christina Hinrichs offenbarten nahezu alle Spielerinnen Schwächen im Torabschluss, so dass wir auch in den letzten zwei Spielminuten keine Treffer mehr erzielen konnten und unsere Niederlage damit besiegelt war.

Die kommende Trainingswoche müssen wir dringend nutzen, um an unserer Effizienz im Angriffsspiel zu arbeiten. Am Sonntag erwarten wir die HG OKT 2 in der heimischen Harbig Halle. Die Mannschaft von Trainerin Sünje Schütt steht derzeit mit dem Rücken zur Wand und wird sicherlich alles in die Waagschale werfen, um wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Klappe und Action, eure 1.Damen

 

Handball

1.Damen Rückrundenstart zum neuen Jahr

Ellerbek 15.01.2018  

Mit dem Beginn des neuen Jahres 2018 starten wir auch gleichzeitig in die Rückrunde der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Für die Rückrunde haben wir uns einiges vorgenommen. So wollen wir die ein oder andere unnötige Niederlage der Hinrunde im Rückspiel mit einem Sieg unsererseits wieder gut machen. Auch können wir bald wieder mit einem vollen Kader antreten, da auch die letzten Urlauber innerhalb der nächsten Wochen zu uns stoßen werden, was uns dann endlich wieder komplett macht.

Nach einer Pause über die Feiertage haben wir am 04.01.18 unser erstes Training im neuen Jahr absolviert. Zunächst stand dabei und am darauffolgenden Dienstag die Vorbereitung auf das Pokalspiel am 11.01.18 gegen den Ahrensburger TSV auf der Tagesordnung. Dieses gewannen wir am Ende knapp mit einem Tor (27:26) und es taten sich somit einige Baustellen auf, die wir in den nächsten Trainingseinheiten noch angehen mussten.

Bereits am Samstag danach trafen wir uns daher zu einer Extraeinheit, in der wir uns schon intensiv auf unser nächstes Punktspiel gegen die HSG Holstein Kiel/Kronshagen vorbereiteten. Das Hinspiel konnten die Kielerinnen für sich entscheiden und nahmen die Punkte aus Ellerbek mit in die Landeshauptstadt. Wir haben also noch eine Rechnung offen und wollen am Sonntag (21.01.18, 17:00) alles geben, um einen Sieg einzufahren.

Für eine noch bessere Spielvorbereitung haben wir für Dienstag (16.01.18, 19:20) ein Trainingsspiel gegen die Damen der SG Hamburg Nord vereinbart. Dort wollen wir das Trainierte in einer Art Generalprobe testen und am Donnerstag kann dann der letzte Feinschliff erfolgen, sodass wir am Sonntag mit einem guten Gefühl und hoch motiviert in die Partie gehen können.

Wir freuen uns dabei auf Eure Unterstützung, wenn es wieder heißt:

Klappe und Action      

Eure 1. Damen

 

Volleyball

Erfolgsserie hält an!

Ellerbek 14.01.2018    Sehr erfreulich, auch ins neue Jahr sind wir mit 2 Siegen gestartet. Heute ging es nach Halstenbek und es war wieder ein ganz besonderes Spiel gegen die Halstenbeker TS. Seit gut einem Jahr haben wir nämlich eine super harmonische Trainingsgemeinschaft mit dieser Mannschaft. Man sieht sich also am Mittwoch und Freitag jeweils beim Training. Und in der letzten Saison haben wir dieses Spiel......verloren.Deshalb wurden wir natürlich des Öfteren gefragt:"Wie ist eigentlich das letzte Spiel gegen uns ausgegangen?" Auch die äußeren Umstände waren sehr ungewohnt. Nach 15 Minuten ging das Licht aus und wir mussten bei einer Notbeleuchtung und hochgezogenen Trennwänden (in den beiden anderen Hallen wurde auch gespielt) weitermachen. Der 1.Satz war auch deshalb von beiden Seiten mit vielen Fehlern in allen Mannschaftsteilen gekennzeichnet. Glücklich gewannen wir nach Abwehr von 2 Satzbällen 27:25. Im 2.Satz fanden wir dann besser als unser Gegner unseren Spielrhythmus und waren mit 25:20 erfolgreich. Jetzt sehen wir ganz entspannt den nächsten Trainingstagen entgegen. Im 2.Spiel gegen den Lokstedter TV waren wir klar überlegen, konnten den 1.Satz deutlich mit 25:12 für uns entscheiden und auch die kleine Schwächephase im 2.Satz überwinden und ihn mit 25:19 für uns entscheiden. So erfolgreich sind wir noch nie in eine Saison gestartet und das in unserem Alter.