• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
VEREINS NEWS
Pilates

Neue Sportangebote zum Jahresbeginn 2018!

Zum neuen Jahr gibt es gleich neues zu berichten: Christa möchte etwas kürzer treten und die meisten ihrer Kurse abgeben. Wir freuen uns, dass wir drei sympathische Übungsleiterinnen gefunden haben, die diese Stunden zum großen Teil übernehmen werden. Montags von 18 bis 19 Uhr wird Angelina Kunze Rückenworkout  und Laura Brosius von 19 bis 20 Uhr Pilates anbieten. Christa wird ihre Yogastunde am Dienstagvormittag von 8:30 bis 9:30 Uhr weiterhin unterrichten. Am Mittwochvormittag übernimmt Kristina Matuleviciene und bietet von 9 bis 10 Uhr Bodyworkout und von 10 bis 11 Uhr Pilates an. Am Donnerstagvormittag wird Angelina Kunze von 8.30 bis 9.30 Uhr Rückengymnastik und von 9.30 bis 10.30 Uhr Gymnastik anbieten. Neu ist die Stunde am Donnerstagabend, da wird Kristina Matuleviciene hoffentlich einige von Euch vom Funktional-Pilates überzeugen können.

Bleibt uns, Euch einen guten Start ins neue Jahr und viel Spaß beim ausprobieren zu wünschen!

Euer Team aus der Geschäftsstelle: Birte und Kerstin

Handball

1.Damen: Remis gegen Owschlag/Kroop/Tetenhusen II

Ellerbek 15.03.2017

Vorgenommen hatten wir uns für dieses Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn vieles- umsetzen konnten wir davon leider nur weniges.

Auf unserer Seite war der gesamte Spielverlauf geprägt von etlichen technischen Fehlern und Unzulänglichkeiten im Abschlussverhalten. Leidenschaftlich kämpfende Gegnerinnen konnten somit immer wieder von unseren einfachen Fehlern profitieren.

Dem Publikum konnten wir nur wenig handballerische Hochgenüsse verschaffen. Immerhin sorgten beide Teams für eine enge Kiste, sodass wir uns lediglich in puncto Spannung ein Plus bei den Zuschauern verschaffen konnten. Über 2:2, 8:6 und 11:11 ging es in die Halbzeitpause.

Unglücklicherweise machten wir nach der Halbzeit genau da weiter, wo wir aufgehört hatten. Zu allem Überfluss mussten wir ab Mitte der zweiten Halbzeit auch auf Rebecca Holst und Meike Ostermann verzichten, die beide dem Spielgeschehen aufgrund von Disqualifizierungen nicht mehr beiwohnen durften. Letztendlich war es unserer individuellen Klasse zu verdanken, dass wir in der letzten Minute den 28:29 Führungstreffer durch Maria Ruge erzielen konnten. Was dann geschah, war symptomatisch für das gesamte Spiel: Inra Krück zimmerte den Ball unbedrängt aus rund 15 Metern mit der Schlusssirene ins Tor. Summa summarum ein gerechtes Unentschieden in einem Spiel, das keinen Sieger verdient hatte.

 

Am kommenden Dienstag empfangen wir die Mannschaft vom VfL Bad Schwartau in heimischer Halle. Das Hinspiel konnten wir mit 23:30 für uns entscheiden. Ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten ist Pflicht, um den Anschluss an die Top five der Tabelle halten zu können.

Wir freuen uns über jeden, der zu ungewohnter Zeit am Dienstag um 20.00 Uhr den Weg in die Harbig Halle findet.

 

Haltet die Ohren steif!

 

Klappe und Action!           Ann-Kathrin Skubich

 

 

Handball
Votet für Henri!

THW YOUNGstar: Unterstützt unseren Henri!

Unser Ellerbeker Nachwuchstalent Henri hat sich ins Finale gekämpft. Mit seinem Talent, seiner Persönlichkeit und seinem Kampfgeist konnte er die Trainer in 3 Camps überzeugen. Jetzt braucht er Eure Unterstützung: Wählt Euren Favoriten und gebt ihm bis zum 7. März eure Stimme!

https://young.star.de/galerie/4c06bc03-9d0f-11e6-a1b9-005056b970c9

Handball

1. Damen: Unentschieden gegen Wilhelmsburg

Ellerbek 26.02.2017 Am vergangenen Sonntag trafen wir zur gewohnten Heimspielzeit auf die Mädels aus Wilhelmsburg. Das Hinspiel in Hamburg konnten wir trotz Backeverbot noch mit 25:21 für uns entscheiden, weswegen wir uns für das Rückspiel viel vorgenommen hatten. Gleich zu Beginn des Spiels wurde klar, dass die stark kämpfenden Hamburgerinnen die zwei Punkte unbedingt wieder mit nach Hause nehmen wollten. So entwickelte sich ein enger Schlagabtausch, indem es keiner der beiden Mannschaften gelang, sich entscheidend abzusetzen. Eine stark aufgelegte Katja warf 4 ihrer 5 Tore in den ersten 15 Minuten und sorgte dafür, dass Wilhelmsburg nicht davon ziehen konnte. In der Abwehr hatten wir leider immer wieder Schwierigkeiten die beiden Haupttorschützen Anna Baeckler und Anne von Holten in den Griff zu kriegen. Trotzdem gelang es uns zur Halbzeit eine knappe 17:16 Führung zu erspielen. Nach dem Wiederanpfiff machten wir genau da weiter, wo wir in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Wir warfen vorne zwar Tore, aber bekamen die Hamburgerinnen nicht in den Griff, sodass wir meist einem ein oder zwei Tore Rückstand hinterherliefen. In Anbetracht der Tatsache, dass wir auch in der 58. Minute noch mit 27:29 hinten lagen, haben wir an diesem Sonntag wohl eher einen Punkt gewonnen, als einen verloren, obwohl wir noch die Chance auf den Siegtreffer hatten. Das Spiel endete somit 29:29 und die zwei Punkte müssen wir mit den Hamburgerinnen teilen.

Am kommenden Sonntag treffen wir auf die HG OKT 2. Das Spiel wird um 17:00 Uhr in Owschlag angepfiffen. Wer Lust und Zeit hat darf uns gerne zu dem Auswärtsspiel begleiten. Das Spiel gegen OKT hat immer einen besonderen Charakter, da man sich nicht sicher sein kann, gegen wen man genau antreten muss. Durch die Kooperation mit dem Drittligakader erwartet uns somit eine Wundertüte, die wir aber auf jeden Fall nochmal besiegen wollen. Also seid dabei, wenn es wieder heißt: Klappe und Action!

Eure 1. Damen